CSUI sieht sich als unabhängige, Forschungs- und Bildungsorganisation, die sich der Erforschung, der Untersuchung, dem Verständnis und der Verbreitung von solaren Interpretationen widmet.  CSUI wurde gegründet von Kathrin Stumreich und manifestiert sich als Online- Plattform und sammelt Projekte sowie Themen, die sich mit Transformationen der Sonne künstlerisch, wissenschaftlich und experimentell auseinandersetzen. Dieses Wissen wird archiviert, vernetzt und jährlich in einem mutierenden, kunstbasierten öffentlichen Veranstaltungsformat sowie als Printmedium vorgestellt. Der Terminus "Use", die menschenimmanente Eigenschaft permanent Nutzen zu generieren, wird innerhalb dieser Kontexte wiederholt auftauchen. Als Plattform ist es für CSUI wichtig den Raum für Diskurse, die ausserhalb des akademischen Rahmens verortet werden, zu öffnen, und jene, als unwissenschaftlich geltenden Interpretationen im Sinne eines transdisziplinären und transkulturellen Wissenstransfers zu verankern. Wesentlich ist die Arbeit an Strategien um einen erweiterten Personenkreis anzusprechen und die Formate "von KünstlerInnen für KünstlerInnen" oder von "WissenschaftlerInnen für WissenschaftlerInnen" aufzubrechen. CSUI hat sich zum Ziel gesetzt, heterogenes, fundiertes Wissen zum Thema Solar zu akkumulieren, global zu verorten und zu verbreiten. CSUI spricht Personen an, die im Rahmen ihres Aktionsradius als Zivilperson arbeiten, sowie nichtkommerziell ausgerichtete Gruppen, die an solaren Interpretationen arbeiten. CSUI finanziert sich durch Subventionen, basiert auf ehrenamtlichen Tätigkeiten und ist als Verein eingetragen.